Bewerbung zur Ausbildung für Studienfahrten-Guides

Bist Du motiviert, aktiv an der Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus und der Faschismen mitzuwirken? Beschäftigen Dich Trans-, Homo, Bi- und Interfeindlichkeit, Sexismus, Rassismus, Antisemitismus, Nationalismus, soziale Ungleichheit in Geschichte und Gegenwart? Störst Du Dich an der Verwertung, Reproduktion und Akkumulation des Kapitals? Hast Du Interesse, Dich mit diesen Problemen didaktisch, pädagogisch und queer-historisch auseinanderzusetzen? Macht Dir die gruppendynamische Auseinandersetzung mit Schulgruppen und Gruppen von jungen und auch älteren Erwachsenen Freude?

 

Dann bewirb Dich jetzt zu unserer Ausbildung für Studienfahrten-Guides und werde Teil des Projektes Überque(e)rung/Cross(dress)ing und unserer Arbeitsgruppe studienfahrten.at. Nach einem ersten Treffen im September 2021 wird die Ausbildung von Oktober bis März 2022 an fünf teilweise verlängerten Wochenenden stattfinden.

 

Wir freuen uns besonders über die Bewerbung von FLINTA- (Frauen, Lesben, intergeschlechtliche Menschen, nicht-binäre Personen, Transpersonen, agender Personen) und queeren Personen. Bei gleicher Qualifikation werden Menschen mit Diskriminierungserfahrungen und anderen strukturellen Benachteiligungen bevorzugt. Wir können nur Bewerbungen von volljährigen Personen berücksichtigen.

Die Arbeit als Studienfahrten-Guide umfasst vor allem:

  • die inhaltliche und organisatorische Vorbereitung,
  • die Durchführung und die Nachbereitung von mehrtägigen Studienfahrten.
  • die Weiterentwicklung von bestehenden Programmen im Rahmen der sich regelmäßig treffenden Arbeitsgruppe studienfahrten.at.

Schicke einen Lebenslauf und kurzes Motivationsschreiben an office – at – studienfahrten.at. Wenn uns deine Bewerbung zusagt, würden wir dich gerne zu einem kurzen Bewerbungsgespräch (online) am 29. oder 30. August 2021 einladen. Bewerbungsdeadline ist der 13. August 2021.

Die Guide-Ausbildung ist Teil des Projektes

Das Projekt wird gefördert von:

akwienrot_highres